Compliance

Compliance –Themen haben an Bedeutung gewonnen. Compliance betrifft die Einhaltung gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben, wie z.B.

  • bei Banken: Vermeidung von Geldwäsche, illegalen Transaktionen, Insiderhandel
  • bei allen Unternehmen: Beachtung von Sanktionen (Handelsverbote etc.) und von Schwarzen Listen von Firmen und Personen (OFAC etc.)
  • bei allen Unternehmen: korrekte Geschäftsführung, Haftungsfragen und Nachverfolgbarkeit
  • bei börsennotierten Unternehmen: SOX etc.

Für die IT ist Compliance eine technische Herausforderung, da viele und ungewöhnliche Informationen gesammelt und mit viel Logik verknüpft werden müssen.

Systematika-Kompetenz

Systematika ist spezialisiert auf komplexe Datensysteme und analytische Auswertungen in heterogenen Umgebungen. Zur Unterstützung von Compliance-Untersuchungen verfügt Systematika über die technischen Tools für die Integration und Analyse großer Informationsbestände, und über das fachliche Knowhow für Compliance-Untersuchungen.

Die Identifikation von normal aussehenden Geschäften, bei denen überhöhte oder fiktive Rechnungen zwecks Begünstigungen, Bestechung oder Bereicherung schwer erkennbar zwischen den normalen Buchungen in einem großen SAP System abgewickelt werden, ist ein Compliance-Projekt, für das Systematika noch Kooperationspartner sucht.

Systematika-Projektreferenzen

Systematika beschäftigt sich mit Compliance-Themen vor allem bei Banken und Versicherungen.

Geldwäsche-Prävention: Mitarbeit an einer Standardsoftware für Geldwäsche-Untersuchung

OFAC-Kontrolle: Identifikation von Personen und Firmen auf Schwarzen Listen im Swift-Zahlungsverkehr

Meldungen an die Bankenaufsicht: Fach- und IT-Konzepte für BAFin-Meldungen und COMREP und FINREP

Meldewesen: Rechenkern für Kreditrisiko, GromiKV

SOX: SOX-konforme Aufbereitung von Versicherungsdaten für die Verbuchung in SAP